Monitoreinstellungen NEC

Hier finden sie allte notwendigen Einstellungen für den NEC-Monitor.

1. Schritt: Werkseinstellungen

  • Drücken Sie die Taste „Menü“ auf der Fernbedienung, um ins Menü zu gelangen
  • Im Menü des Monitors den Menüpunkt „Advanced“ (bzw. „Advanced 2“) auswählen
  • Betätigen Sie die Option „Werkseinstellung“ bzw. „Factory Reset“, um den Monitor auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen
  • Bestätigen Sie die Ausführung des Resets mit „Yes“

  

2. Schritt: Menü-Sprache festlegen

Nach dem Werksreset wird die Sprache auf Englisch zurückgesetzt. Setzen Sie die Sprache des Monitors folgendermassen auf Deutsch:

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „OSD“ aus
  • Setzen Sie unter „Language“ die Sprache Deutsch

3. Schritt: Zeitplan einrichten

Damit der Player am Morgen zur richtigen Zeit startet, muss man im Menü des Monitors einen Zeitplan hinterlegen:

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „Schedule“ aus.

 

  • Setzen Sie den „Abschalt-Timer“ auf „AUS“

 

  • Wählen Sie unter „Zeitplan-Einstellungen“ die Einstellung „1“ aus und konfigurieren Sie die Einschalt- und Ausschaltzeit.
    Wählen Sie im selben Schritt aus, an welchen Tagen der Player laufen soll. Wenn der Player jeden Tag laufen soll, wählen Sie „Jeden Tag“ aus, ansonsten selektieren Sie „Jede Woche“ und wählen die gewünschten Tage aus.
    Damit der Zeitplan aktiv ist, muss die Markierung beim entsprechenden Zeitplan aktiviert sein!

   

WICHTIG: Der Monitor muss 15min NACH dem Player herunterfahren, da sonst riskiert wird, dass der Monitor die Stromzufuhr zum Player unterbricht und so der Player nicht sauber herunterfahren kann!

 

  • Die „Zeitplan-Liste“ sieht dann so aus:

   

  • „Datum & Zeit“ sieht dann so aus:

 

Hier müssen noch das aktuelle Datum und Zeit richtig eingestellt werden, damit der Zeitplan richtig funktioniert.

 

  • Zeitumstellung
    Aktivieren Sie die automatische Zeitumstellung.
    Wählen Sie die Zeitpunkte, an denen die Uhrzeit umgestellt wird.
    Dabei gilt: Die Zeitumstellung findet am letzten Sonntag im März Dabei wird um 2:00 Uhr die Uhr um eine Stunde vorgestellt. Am letzten Sonntag im Oktober wird um 3:00 Uhr die Uhr um eine Stunde zurückgestellt.

  

4. Schritt: Energiesparmodus

Damit das Bild nicht auf einmal schwarz wird, muss der Energiesparmodus deaktiviert werden.

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „Protect“ aus.
  • Setzen Sie „Energiesparen“ auf „AUS“.

5. Schritt: Stromversorgung aufrechterhalten

Damit der Monitor die Stromversorgung für den Player auch im Standby-Modus aufrechterhält, muss folgende Einstellung vorgenommen werden:

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „Advanced“ aus.
  • Wählen Sie den Untermenüpunkt „Optionseinstellungen“ und setzen Sie „Option Power“ auf „EIN“.

6. Schritt: Wake On LAN ausschalten (wurde durch screenIMAGE bereits eingerichtet)

Deaktivieren Sie die Funktion „Wake On LAN“ im BIOS des Slot-In Players. Schliessen Sie hierfür eine Tastatur an. Ins BIOS gelangen Sie, wenn Sie nach dem Systemstart die DEL-Taste (rechts der Eingabe-Taste) drücken.
Die Navigation im BIOS erfolgt mittels Pfeiltasten und Enter/Esc für die Menünavigation. Wählen Sie den Menüpunkt „Chipset“ und anschliessend „PCH-IO Configuration“ aus:

  

Setzen Sie Wake On LAN auf „Disabled“:

 

Speichern und Verlassen Sie das BIOS, indem Sie auf den Menüpunkt „Save & Exit navigieren“. Speichern Sie die Konfiguration. Der Player wird anschliessend neu gestartet.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen